"Jede Arbeit soll zuerst mit dem Herzen, dann mit den Händen oder mit der Zunge geschehen"
Johann Hinrich Wichern

Aktuelles -
Alte Beiträge

Das kunterbunte Leben des Herrn Hundertwasser

11.02..2019

Autorinnen: Antonia & Shahd (Klasse 7)

Am Montag den 11.2.2019 sind wir mit dem 60-Bus bis Untertürkheim gefahren. Dann haben wir die S-Bahn von dort genommen und sind bis Plochingen gefahren. In Plochingen haben wir eine Frau getroffen die uns zum Hundertwasser Haus begleitet hat und uns vieles erzählt hat. Sie hat vieles von der Vergangenheit von Herrn Hundertwasser erzählt.

 

Er wollte, dass wir Menschen immer eine Mütze tragen die für uns wie eine Krone ist. Sein Lieblingstier war die Schnecke, denn die Schnecke hat eine Spirale, so wie die Häuser von Hundertwasser auch. Er hatte eine Frau die ihm mal gedroht hat wenn er sie nicht heiratet springt sie von einer Brücke. Er wollte es natürlich nicht und hat sie dann geheiratet, doch dann haben sie sich geschieden. Der Herr Hundertwasser hatte ganz viele Frauen, doch er hat sich immer wieder scheiden lassen. Er ist am 15.12.1928 geboren und am 19.2.2000 gestorben.

 

Hundertwasser hat 64 Wohnungen in Plochingen gemacht. Die Häuser sollten alt aussehen, er wollte nicht dass die Häuser neu aussehen, weil die Menschen auch alt werden. Jedes Haus sollte verschieden aussehen, also verschiedene Farben und Formen haben. Die Kugeln sind außen rum aus Gold. Der Turm ist 33 m hoch. Er wollte dass die Häuser/Türme immer in der Nähe von Gott/dem Himmel sind.

 

Danach sind wir in Plochingen zum Hauptbahnhof gegangen und haben die S1 genommen und sind bis Untertürkheim gefahren. Dann haben wir den 60-Bus genommen. Uns hat der Ausflug gefallen, weil die Häuser schön bunt waren und wir viel gelernt haben.

Das Fußballspiel - Beim VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg

03.02.2019

Autor: Phillip (Klasse 6)

Der Vfb spielte am 3.2.2019 in Stuttgart im Mercedes Benz Stadion. Der VfB empfing den SC Freiburg. Es ging an der Schule los zum Stadion nach Stuttgart. Wir waren auf der Haupttribüne im Block 6. Das Spiel ging los. Der SC Freiburg ist in der 3. Minute mit 1:0 in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit schoss der VfB den Ausgleich. Sogar die 2:1 Führung, die leider nicht lange hielt. Das Spiel endete 2:2, die meisten Fans hatten mehr erwartet. Wir gingen dann zur U-Bahn und fuhren nach Hause.

Zirkus Sternenbrücke

28.01.2019

Autor: Phillip (Klasse 6)

Der Zirkus Sternenbrücke kam an die  Wichernschule und hatte einen Auftritt. Es ging um eine Weltreise und ganz viele akrobatische Kunststücke. Am nächsten Tag haben die Brasilianer beim Kochen geholfen und mit gegessen. Sie haben mit uns einen Zirkus-Workshop gemacht. Wer mehr über den Zirkus erfahren will geht auf:
http://www.circopontedasestrelas.com

SchülerFirma in Schmiden

25.01.2019

Autor: Phillip (Klasse 6)

Der SchülerFirma-Auftrag  begann für mich sehr plötzlich. Ich saß schon nach der Schule auf meiner Couch und dann bekam ich nichts ahnend einen Anruf. Ich sollte wieder an die Schule um das ShülerFirma-Team zu unterstützen. Dort angekommen ging es mit dem Auto nach Schmieden zur Anne-Frank-Schule, die eine neue Rektorin hat. Dort wurde der Kuchen aus den Autos geholt und in die Küche gebracht. Und die salzigen Sachen auch in die Küche gebracht. Dann wurde uns der Ort gezeigt, wo wir nachher  bedienen sollten. Dann wurde alles auf Bleche getan. Ich habe Muffins und Nussecken auf Bleche gelegt.  Dann ging es ans Bedienen und dann sind wir zurück gefahren. Wir haben alles aus den Autos geholt, in die Küche gebracht und aufgeräumt. Alle gingen anschließend nach Hause.

 

Klasse 6 in Esslingen

18.12.2018

Autor: Pejan (Klasse 6)

Die Klasse 6 war am Dienstag in Esslingen. Wir haben eine Stadttour gemacht. Wir waren auf der Burg, die keine Burg ist, sondern ein Wachturm. Dann waren wir in der Innenstadt beim Weihnachtsmarkt. Wir haben beim Mäusespiel mitgemacht, waren auf dem Hafen Mart und haben dort was gegessen. Zum Schluss haben wir eine. Karussellfahrt gemacht und dann sind wir wieder zur Schule gefahren.

 

Hier geht es zu den Bildern...

Die bunte Adventsfeier

14.12.2018

Autor: Phillip (Klasse 6)

Angefangen hat es mit der Schülerband. Sie hat Jan Delays  „Türlich Türlich“ gespielt. Die Klasse 4 hat dann sehr schöne Weihnachtslieder auf Englisch gesungen. Sie haben sich als Weihnachts-Gang verkleidet. Dann kamen die Klassen 1, 2 und 3; sie bildeten ein Orchester. Dann war die Klasse 5 mit einem Schauspiel dran: Der Bäcker backte einen lebendigen Lebkuchen. Jeder wollte ihn essen aber der Lebkuchen war zu schnell.

Die Klasse  8 hatte lustige Karatekämpfer und Tänzer zu bieten. Die soziale Gruppe sang „Feliz Nawidad“. Dann las Herr Coronel eine Geschichte über einen Tag vor, an dem nicht viel passierte. Zum großen Finale legte die Klasse 6 eine super Schwarzlicht-Show hin.

 

Hier geht es zu den Bildern...

Wettkampf und Wertschätzung - die Olympischen Sommerspiele

23.11.2018

Autorinnen: Frau Schenk & Robertina (Klasse 5)

Dieses Jahr fanden an der Wichernschule erstmals Olympische Sommerspiele statt. Im Vordergrund standen Toleranz und Wertschätzung gegenüber aller teilnehmenden (und auch nicht teilnehmenden) Nationen. Hierfür ließen die Schülerinnen und Schüler der Wichernschule zu Beginn des Sporttages Friedenstauben steigen, die gemeinsam in den Klassen hergestellt wurden. Der Wettkampf in altersgemischten Gruppen war ein voller Erfolg und die neuen „Disziplinen“ kamen gut an. Im Folgenden der Bericht des Vormittages aus Schülersicht:

 

„Am Freitag, den 23.11.2018, waren wir in der Gäuäckerhalle, da haben die Olympischen Sommerspiele stattgefunden. Es gab z. B. eine Schwimmstation; da sind wir auf Rollbrettern gefahren und haben so getan als ob wir schwimmen. Manche Stationen waren schwer, manche waren einfacher. Mir hat die Station „Skeet“ mit der Ballschleuder am besten gefallen. Die Bälle wurden von unten nach oben geschossen. Oben wurden sie mit einem Netz aufgefangen. Mein Team und ich sind auf den vierten Platz gekommen. Wir wären fast dritter geworden.  Aber jeder muss gewinnen und verlieren können.“

 

Hier geht es zu den Bildern...

Infotag Bau

23.10.2018

Autor: Riccardo (Klasse 8)

Am Dienstag, den 23.10.2018 sind wir alle mit der Bahn nach Geradstetten gefahren. Dort war der Infotag Bau. Als wir ankamen, haben wir ein Blatt bekommen und sind zur ersten Station gelaufen.

Die erste Station war „Zimmermann“. Dort mussten wir die Nägel mit einem Hammer reinhauen. Es gab drei Nägel: einen kleinen, einen mittleren und einen dicken, großen Nagel.

 

Bei der Station zum Beruf „Maurer“ konnten wir eine Mauer bauen. Zuerst  haben wir  Zement auf die  Mauer  geschmiert und dann haben wir die Steine auf den Zement gelegt. Zum Schluss haben wir mit einer Wasserwaage gemessen. Als nächstes haben wir einen Handabdruck gemacht. Die halbe Klasse hat die Hände in den Beton getan und ein paar Minuten später ist der Beton getrocknet. Den Handabdruck aus Beton durften wir mit nach Hause nehmen.

 

Außerdem haben wir noch Torwandschießen gespielt. Niemand hat getroffen außer Lilly. Wir waren auch bei einem Baggersimulator und Andreas, Robert und Lilly haben es ausprobiert. Das war ganz schön schwer zu lenken. Wir wollten noch mit dem Bagger fahren aber die Zeit war leider knapp. Dann sind wir zurück in die Schule gefahren.

 

Hier geht es zu den Bildern...

SMV Regionaltag

22.10.2018

Autor: Andreas (Klasse 8)

Am Montag, den 22.10.2018 waren die Schülersprecher und Frau Bayha in Rudersberg beim SMV Tag. Dort waren auch andere Schülersprecher. Es gab verschiedene Workshops. Wir waren zusammen in einem Workshop. Bei den Workshops ging es um Gewaltprävention sowie Alkohol- und Drogenprävention. Dann gab es um 12 Uhr etwas zum Essen und es hat auch Kaffee und Kuchen gegeben. So gegen 13 Uhr ist es weiter gegangen. Am Nachmittag haben wir gelernt, wie man eine SMV Sitzung leitet und eine Veranstaltung plant. Es war ein interessanter Tag für uns.

Die Garten-AG sieht rot...

18.10.2018

Autorin: Frau Bayha

Die Garten AG besuchte das gläserne Tomatengewächshaus der Firma Welz. Wir haben viel über den Anbau von Tomaten, das Bewässern der Pflanzen und das Ernten erfahren. Neu für uns war, dass es sehr viele verschiedene Tomatensorten gibt, zum Beispiel, die Tigertomaten, die Ochsenherzen, die Ananastomaten und kleine gelbe Tomaten. Wir durften auch verschiedene Tomaten probieren. Lecker haben alle geschmeckt! Am Ende machten wir ein Tomaten–Quiz, über das was wir neu gelernt haben. Es war sehr spannend beii der Firma Welz.

 

Hier geht es zu den Bildern...

Wir kamen, sahen und packten!

9.10.2018

Autor: Andreas (Klasse 8)

Die Schüler Andreas, Luca, Riccardo und Lathusan sind am Dienstag mit der S3 nach Winnenden gefahren. Wir sind von dem Bahnhof zu den Jobtrainern gelaufen. Als erstes haben wir Pullover zusammengelegt und in Tüten gepackt. Dann haben wir noch CDs bekommen, auf die wir Etiketten aufgeklebt haben. Um 15:20 Uhr durften wir gehen. Wir sind dann zum Bahnhof gelaufen und mit der S3 nach Fellbach gefahren. Der SchülerFirma-Auftrag bei den Jobtrainern macht sehr viel Spaß.